imageimageimage

Ein Blog über Karriere, Coaching, HR und Psychologie

Emotionsregulation - Eine unbeachtete aber sehr erfolgskritische Kompetenz

Emotionsregulation - Eine unbeachtete aber sehr erfolgskritische Kompetenz
Zu starke und langanhaltende negative Emotionen beeinflussen den beruflichen Erfolg nachteilig, es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten zur Regulation der Emotionen. Gefühle wie Wut, Ärger, Scham oder Trauer beschäftigen uns im Alltag und auch im Arbeitsleben. Es kommt vor, dass wir uns über Kollegen ärgern oder uns vom Chef ungerecht behandelt fühlen und dann können sich starke Emotionen entwickeln. Emotionen zu empfinden ist erstmal gut und normal, es wird aber zum dann Problem, wenn ne...
Weiterlesen

Leistungsmotivation - Warum viel nicht immer gut ist

Leistungsmotivation - Warum viel nicht immer gut ist
Ein stark ausgeprägtes Leistungsmotiv verspricht auf den ersten Blick positiv zu sein, bei einer zu starken Ausprägung werden aber viele Nachteile deutlich. Das Leistungsmotiv ist eine zugrundeliegende Persönlichkeitseigenschaft, die stabil über die Zeit ist. Es ist also entweder mehr oder weniger stark ausgeprägt vorhanden. Und weil es eben eine sehr zeitstabile Persönlichkeitseigenschaft ist, kann es schlecht trainiert werden. Auch durch Personalentwicklungsmaßnahmen lässt sich diese Eigenscha...
Weiterlesen

Selbststeuerungskompetenz – der Schlüssel zum erfolgreichen Mitarbeiter

Selbststeuerungskompetenz – der Schlüssel zum erfolgreichen Mitarbeiter
Motivation, Intelligenz und fachliches Können sind zweifelsohne relevante Faktoren für den Berufserfolg. Doch sie allein sind nicht ausreichend, um wirklich erfolgreich zu sein und überdurchschnittliche Leistungen zu erbringen. Denn den höchsten Zusammenhang mit beruflichem Erfolg weist eine andere Fähigkeit auf: die Selbststeuerungskompetenz. Sie ist ein Konstrukt, das in der neueren Forschung zunehmend an Relevanz gewonnen hat bei der Frage, was beruflichen Erfolg im Kern ausmacht. Führungskrä...
Weiterlesen

Testverfahren in der Personaldiagnostik - Ein wackeliges Kartenhaus

Testverfahren in der Personaldiagnostik - Ein wackeliges Kartenhaus
Die gegenwärtige Personaldiagnostik und Laufbahnberatung ist Schauplatz allerlei psychologisch anmutender und zweifelhafter Verfahren, die massive Mängel aufweisen und deren Anwendung mehr als bedenklich ist. Während die Risiken von älteren, psychologischen Verfahren zur Persönlichkeitserfassung und ihre pseudowissenschaftliche Grundlage den meisten Menschen wohlbekannt ist (zum Beispiel Rorschachtest, Graphologie, Phrenologie), ebenso wie darauf begründete Fehlentscheidungen, werden diese ...
Weiterlesen